Ausstattung

Die Schule liegt an der Diesterwegstraße im Stadtteil Kinderhaus. Die Papst-Johannes-Schule ist eine private Ersatzschule in Trägerschaft des Bistums Münster. Einzugsbereich der Schule ist die gesamte Stadt Münster mit ihren Stadtteilen. Im Schuljahr 2019/2020 besuchen etwa 185 Schülerinnen und Schüler mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung die Schule. Die Schule ist behindertenspezifisch eingeschossig. Lediglich der Verwaltungstrakt und der Computerraum befinden sich in einem Obergeschoß. Von der Eingangshalle aus erreicht man die einzelnen Stufen (Unter-, Mittel-, Ober- und Berufspraxis-Stufe). Neben den Klassenräumen stehen verschiedene Fachräume zur Verfügung. Zudem sind ein Verkehrsübungsplatz und ein Bauspielplatz vorhanden. Für die Pflege schwerstbehinderter Schüler gibt es im gesamten Schulgebäude drei neuwertige und gut ausgestattete Pflegeräume

Ein Klassenraum ist in der Regel zweigeteilt, in einen größeren und einen kleinerer Raum.
Der kleinere Raum wird als Nebenraum bezeichnet und gibt den Schülern die Möglichkeit, sich zurückzuziehen oder zu spielen. Bei bestimmten Unterrichtsinhalten wird er auch als weiterer Unterrichtsraum genutzt, um differenzieren zu können. Gerade in den unteren Stufen hat man die Möglichkeit, durch eine Klassentür, direkt zum Pausenhof der jeweiligen Stufe zu gelangen. Den Schülern entsprechend wird die Gestaltung des Klassenraums vorgenommen, um ihnen möglichst viel selbständiges Handeln zu ermöglichen.