Schulinterne Lehrpläne

Die Handlungskompetenz eines Menschen ergibt sich aus der Summe

seiner Selbst-, Sozial-, Methoden- und Fachkompetenz. Kompetenzen sind gesicherte Fähigkeiten und Bereitschaften, um in variablen Situationen erfolgreich zu handeln. Sie werden zunächst in konkreten, variantenreichen Lernsituationen entwickelt und eingeübt, sollen aber letztlich selbstgesteuert in neuen Situationen erfolgreich angewandt werden können. Diese Kompetenzen sollen die Schüler/innen der Papst-Johannes-Schule in dem ihnen individuell möglichen Maße entwickeln. Im ersten Teil des schulinternen Curriculums der Papst-Johannes-Schule sind die Selbst-, Sozial- und die Methodenkompetenz formuliert. Sie werden fächerübergreifend erlernt. Fachkompetenzen beschreiben fachspezifisches Wissen und Können. Sie werden im zweiten Teil für die Fächer Mathematik, Deutsch und Sachunterricht in jeweils einem eigenen schulinternen Fachcurriculum dargestellt.

Schulinternes Curriculum

Handlungskompetenz

Deutsch

Mathe

Sachunterricht