Corona Informationen

Elterninfo CORONA #6-20/21

Schulmail des MSB NRW - Ergänzende Informationen zum Schulbetrieb in Corona-Zeiten nach den Herbstferien

Nach den den Herbstferien herrscht wieder zusätzliche Maskenpflicht:

  • ab der Mittelstufe (inklusive)

  • im Unterricht

  • am Sitzplatz

 

Bitte beachten Sie die aktuelle Schulmail des MSB NRW:

[21.10.2020] Ergänzende Informationen zum Schulbetrieb in Corona-Zeiten nach den Herbstferien

[08.10.2020] Informationen zum Schulbetrieb in Corona-Zeiten nach den Herbstferien

Elterninfo CORONA #5-20/21

Private Reisen in Covid-19-Risikogebiete

ELTERNBRIEF HERBSTFERIEN

 

 

 

 

Bitte beachten Sie bei Ihrer Urlaubsplanung der Herbstferien die aktuellen Vorgaben der Landesregierung NRW und des Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Elterninfo CORONA #4-20/21

Elterninfo 3-20/21 14.09.2020

Information über die Regelung der Unterrichtszeit nach den Herbstferien

Elterninfo #4-20/21  14.09.2020
Information über die Regelung der Unterrichtszeit nach den Herbstferien

Wie geht es weiter nach den Herbstferien?

 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

Wir haben den Einstieg in ein CORONA-Schulleben geschafft. Es ist nicht einfach, aber alle machen toll mit. Wir haben schon viele „Corona-Helden“ in unserer Schule, die meisten Schüler kennen inzwischen die Regeln.

Wir freuen uns sehr, dass wir wieder Schultage gemeinsam verbringen dürfen. Allerdings sind wir von der Normalität im Schulalltag noch weit entfernt

Das Einhalten der Vorschriften verbietet noch immer die Durchführung vieler Elemente, die an unserer Schule den Schulalltag weitgehend bestimmt haben: es gibt keine AGs, keinen BPS-Tag, keinen Schulchor, keine gemeinsame Feste und Feiern, keine gemeinsamen Pausen, eine eingeschränkte Nutzung der Funktionsräume, all das sind massive Einschnitte im gewohnten Schulalltag.

Die Verkürzung der Schulzeit hilft uns sehr, den Schulalltag zu bewältigen und auch eine Vertretungsregelung einigermaßen gut zu schaffen.

Die Bezirksregierung hat unseren Antrag genehmigt, die Verkürzung der Schultage auch nach den Herbstferien beizubehalten. Ich hoffe sehr, dass Sie als Eltern auch damit einverstanden sind.

Herzlichen Dank!

Bleiben Sie gesund,

 

Andrea Müting

Schulleiterin

 

Elterninfo 3-20/21 als pdf 

 

Elterninfo CORONA #3-20/21

Informationen über Maskenpflicht und das Vorgehen bei Erkrankung eines Kindes.

Informationen über Maskenpflicht und das Vorgehen bei Erkrankung eines Kindes.

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, 

In Bezug auf die aktuellen Bestimmungen des Gesundheitsministeriums gelten für unsere Schule folgende Regelungen: 

Wenn Schülerinnen und Schüler in der Klasse an ihrem Platz arbeiten, dürfen sie ihre Maske ablegen. 

Auf dem Schulhof, im Schulgebäude und im Bus gilt weiterhin eine Maskenpflicht. 

Elternbrief zur Maskenpflicht - als PDF

 

 

Für den Fall einer Erkrankung Ihres Kindes befolgen Sie bitte den folgenden Ablaufplan:

Ablaufplan bei Erkrankung eines Kindes - als PDF  

 

 

Ablaufplan bei Erkrankung eines Kindes - Leichte Sprache - als PDF 

 

Elterninfo CORONA #2-20/21

Elterninfo-20/21-2 10.08.2020

Informationen über Schulstart und verkürzte Unterrichtszeit

Elterninfo-20/21-2 10.08.2020
Informationen über Schulstart und verkürzte Unterrichtszeit

 

 

Leichte Sprache hier!

 

 

 

 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,


Ich begrüße alle zurück aus den Ferien zu einem neuen Schuljahr.
Wir freuen uns sehr, alle Schülerinnen und Schüler nach den Ferien am kommenden Mittwoch, den 12.08. gesund bei uns wieder begrüßen zu können.


Leider ist die Corona-Zeit noch nicht beendet und wir müssen uns darauf einstellen, dass auch nach den Sommerferien viele Dinge anders sind als zuvor. In den vergangenen Tagen haben wir mit dem Kollegium gemeinsam überlegt, wie wir eine gute Situation für alle Schülerinnen und Schüler schaffen können. In erster Linie geht es darum, den Infektionsschutz zu gewährleisten und für möglichst alle Schülerinnen und Schüler einen kontinuierlichen Unterrichtsbesuch in der Schule anbieten zu können.


Wie Sie ja aus der Presse erfahren haben, müssen Schülerinnen und Schüler in Nordrhein-Westfalen die Masken auch im Unterricht tragen, sofern der Abstand nicht gewährleistet werden kann. Aufgrund unserer sehr kleinen Klassenräume wird diese Regelung so umgesetzt werden müssen.


Die Kinder der Klassen 1-4 sind im Klassenraum von der Maskenpflicht befreit.


In Einzelfällen werden wir darüber entscheiden müssen, ob ein Schulbesuch eines Kindes für andere Kinder eine Gefährdung darstellt und deshalb nicht möglich ist und ob Schüler vom Tragen einer Maske befreit werden können.
Wir bitten Sie, Ihren Kindern täglich gereinigte Masken mit in die Schule zu geben.


Das Ministerium hat in seinen Vorgaben auch darauf hingewiesen, dass Kinder mit Erkältungs- Symptomen und auch schon bei einem Schnupfen zunächst 24 Stunden zu Hause bleiben müssen und von den Eltern beobachtet werden sollen. Kommen weitere Symptome wie Husten und Fieber hinzu, rufen Sie bitte Ihren Arzt an und lassen einen Corona Test machen. Um ein mögliches Infektionsrisiko zu vermeiden, müssen wir Schüler, die Symptome zeigen wieder nach Hause schicken.
Wenn Lehrkräfte erkranken (und auch sie müssen bei Schnupfen 24 Stunden zu Hause bleiben) dürfen wir nicht wie gewohnt die Klassen aufteilen, denn die Gruppen dürfen ja nicht gemischt werden.


Unsere Schülerinnen und Schüler haben besonderen Unterstützungsbedarf, viele haben auch ein erhöhtes Infektionsrisiko. Die allermeisten von ihnen haben auch schon vor den Ferien gelernt, eine Maske zu tragen, die Hände zu desinfizieren und gründlich zu waschen und sich an die Abstandsregeln zu halten. Alle haben super mitgemacht. Vor den Ferien gab es kleine Gruppen und in der Schule immer eine Doppelbesetzung.


Viele unserer Schülerinnen und Schüler sind gerade auch bei der Einhaltung der erforderlichen Hygienemaßnahmen auf individuelle Unterstützung angewiesen, die wir ihnen sehr gerne zukommen lassen.


Um diese Unterstützung gewährleisten zu können, werden wir die langen Schultage verkürzen und ab sofort (12.08.2020) täglich um 13.45 Uhr die Schultage beenden.


So können wir alle Lehrerstunden in den Vormittag legen und den Großteil der Woche den Unterricht in einer Doppelbesetzung durchführen. Wir halten es auch nicht für möglich und sinnvoll, dass unsere Schülerinnen und Schüler über 8 Stunden am Tag einen Mundschutz tragen.


Auch der Unterricht muss anders gestaltet werden, als wir es bislang gewohnt sind. Wir werden nach wie vor versuchen, den Schülerinnen und Schülern eine optimale Förderung zu bieten. Allerdings können viele Unterrichtsinhalte zur Zeit gar nicht stattfinden: wir dürfen nicht singen, es gibt keine AGs, es gibt keinen Chor, keine Fußball-AG, keinen Hauswirtschafts-Unterricht, keine klassenübergreifenden Projekte und Lerngruppen. Der gesamte Unterricht muss im Klassenverband und fast ausschließlich im eigenen Klassenraum stattfinden, die Gruppen sollen nicht gemischt werden. Auch Feste und Feiern können nicht stattfinden. Wir wissen noch nicht, ab wann das Schwimmen und der Sportunterricht wieder stattfinden können. Vorläufig hoffen wir auf gutes Wetter, um viel Zeit im Freien zu verbringen.


Eine Ausnahme bildet die Schülerbeförderung. Es lässt sich leider nicht anders organisieren, als dass die Schüler/innen gemischt befördert werden. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, dass alle, die im Bus sitzen, eine Maske tragen. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, ist es natürlich immer möglich, dass Sie Ihr Kind selbst zur Schule bringen und wieder abholen. Wir werden in den ersten Tagen sehen, ob und wie die Hygienebestimmungen eingehalten werden können. Wenn es irgend möglich ist, werden wir Anpassungen vornehmen.


Die Maßnahme der Schulzeitverkürzung ist mit der Schulkonferenz und den Elternvertretern vorgesprochen worden. Sie wurde dann vom Schulträger und der Bezirksregierung genehmigt.


Eltern, die absolut nicht in der Lage sind, Ihre Kinder an den Nachmittagen zu betreuen, sollen sich bitte bei uns melden, wir werden versuchen (ggf. auch mit der Lebenshilfe gemeinsam) eine Lösung zu finden.


Die Lehrkräfte Ihres Klassenteams werden sich ab Montag mit Ihnen in Verbindung setzen, um Einzelheiten zu besprechen.


Ich wünsche uns Allen einen guten Start!
Bleiben Sie gesund,


Andrea Müting
Schulleiterin

 

Elterninfo-20/21-2 als PDF

 

Elterninfo-20/21-2 als PDF - Leichte Sprache

 

Elterninfo-20/21-3-Wiedereinstieg Rückgabe  als PDF

 

 

Elterninfo CORONA #1-20/21

Sehr geehrte Eltern, 

auf Grund der aktuellen Entscheidungen für das Land NRW (Schulmail vom Schulministerium am 03.08.2020) werden wir nach den Sommerferien weitestgehend in den Regelbetrieb an unserer Schule zurückkehren.

Sicherlich haben Sie schon aus der Presse gehört, dass alle Schüler/innen in der Schule Mund-Nase-Schutzmasken tragen müssen. Das gilt auch für unsere Schüler/innen, sofern es nur eben möglich ist. Ausnahmesituationen können wir im Einzelnen besprechen.

Ist Ihr Kind ein “Risikokind“?  Sollten sie nicht sicher sein, ob Sie Ihr Kind in die Schule schicken wollen, besprechen Sie es mit dem behandelnden Arzt. Ansonsten können Sie auch das mit den Lehrkräften Ihres Kindes vorab besprechen.

Die Kolleginnen und Kollegen der Klassenteams Ihrer Kinder werden sich in den nächsten Tagen telefonisch mit Ihnen in Verbindung setzen.

Weitere Informationen werden Sie wieder auf unserer Homepage finden.

 Wir wünschen Ihnen und ihren Familien weiterhin schöne Ferien!

Herzliche Grüße

 

Andrea Müting - Schulleiterin

 

Elternbrief als PDF

Bewegliche Ferientage

  • Montag 15.02.2021
  • Dienstag 16.02.2021
  • Freitag 14.05.2021
  • Dienstag 25.05.2021
  • Freitag 04.06.2021

Elternsprechtag

Der nächste Elternsprechtag ist am Dienstag den 17.11.2020 von 13-18 Uhr

Schulschlusss Weihnachtsferien

Am Dienstag den 22.12.2020 endet der Unterricht bereits um 12:15 Uhr.